Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Bayerische Verwaltung für Ländliche Entwicklung feiert 40 Jahre Dorferneuerung in Bayern

(August 2021) Würzburg - Am 19. Mai 1981 hat der bayerische Landtag das Bayerische Dorferneuerungsprogramm beschlossen und damit den Grundstein gelegt für die Förderung des ländlichen Raumes mit seinen Dörfern und Gemeinden. Ziel der Dorferneuerung war es von Anfang an, die Bewohner des ländlichen Raums dabei zu unterstützen, ihr Umfeld, ihr Dorf, ihre Heimat für sich und die nachfolgenden Generationen lebens- und liebenswert zu gestalten. Insbesondere gilt es, die Dorfmitten aufzuwerten und mit Leben zu füllen.

Bisher haben zwei Drittel der Gemeinden Bayerns von der Dorferneuerung profitiert! Ihre Lebens-, Wohn- und Arbeitsverhältnisse konnten nachhaltig verbessert, lebendige und funktional vielfältige Ortszentren gestärkt und eine flächensparende Siedlungsentwicklung unterstützt werden. Was als Antwort auf den Strukturwandel in der Landwirtschaft begann, wurde schnell zu einem Schwerpunkt der Arbeit der Ländlichen Entwicklung und zum Herzstück der positiven Entwicklung unserer ländlichen Regionen.

In diesen 40 Jahren hat sich viel geändert, aber nicht das Erfolgsrezept: der Dreiklang aus aktiver Einbeziehung der Bürger, Anpassungsfähigkeit und Verlässlichkeit.

Von Beginn an war es das Grundprinzip der Dorferneuerung: Ohne Bürgermitwirkung keine Dorferneuerung. Denn die Erfahrung zeigt: Wenn die Menschen vor Ort mitreden, mitplanen und mitentscheiden können, tragen sie auch die Ergebnisse des Veränderungsprozesses mit. Und nur so werden nachhaltige Ergebnisse erzielt.

Der zweite Erfolgsparameter ist die Flexibilität. Das Bayerische Dorfentwicklungsprogramm hat sich den Anforderungen und dem jeweiligen Unterstützungsbedarf der Kommunen entsprechend immer wieder gewandelt und auf die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen frühzeitig reagiert, bis hin zur heutigen ganzheitlichen Dorfentwicklung.

Und drittens geht es um Verlässlichkeit. Die Verwaltung für Ländliche Entwicklung begleitet die Dorferneuerungskommunen von den ersten Ideen bis zur Realisierung. Die Ämter für Ländliche Entwicklung bieten gerade den kleineren Gemeinden, die keine große Verwaltung mit entsprechenden Fachleuten besitzen, Fachwissen und Kompetenz.

Aus all diesen Gründen findet die Dorferneuerung nach wie vor enormen Zuspruch. Aktuell bearbeiten wir in Unterfranken nahezu 290 Dorferneuerungen. Etwa 190 Gemeinden mit 350 Ortsteilen und rund 154.500 Einwohnern profitieren davon. In fast 400 Orten in 375 Gemeinden in Unterfranken konnte die Dorferneuerung bereits abgeschlossen werden.

Hausener Begegnungshaus

Pressemitteilung
Hausener Begegnungshaus

Amtsleiter Jürgen Eisentraut übergibt den Scheck an Bürgermeister Michael Bein, mit dabei sind Landrat Jens Marco Scherf und Landtagsabgeordneter Berthold Rüth

Ein neues Begegnungshaus soll zukünftig die Ortsmitte von Hausen im Landkreis Miltenberg stärken. Amtsleiter Jürgen Eisentraut übergibt den Scheck in Höhe von 700.000 Euro an Bürgermeister Michael Bein.  Mehr

Dorfladen Besengau und alte Schule Unterwaldbehrungen

Einfache Dorferneuerungen Bastheim
Dorfladen Besengau und alte Schule Unterwaldbehrungen

Amtsleiter Jürgen Eisentraut übergibt den Zuwendungsbescheid an Bürgermeister Tobias Seufert, mit dabei sind der ehemalige 2. Bürgermeister Werner Fuchs, Landrat Thomas Habermann, Gemeinderatsmitglied Volker Schmitt, Vorsitzender der Kolpingkapelle Mathias Seufert

Der Dorfladen Besengau und die alte Schule in Unterwaldbehrungen, zwei Projekte um Bastheim, eine Gemeinde in der Vorrhön, weiter zu stärken. Amtsleiter Jürgen Eisentraut übergibt die Zuwendungsbescheide an Bürgermeister Tobias Seufert.  Mehr

40 Jahre – 40 Linden

40 Jahre Bayerisches Dorferneuerungsprogramm
40 Jahre – 40 Linden

Le Ufr Klaus Dieter Hahn Lindenpflanzung Wollbach 01

Eine Jubiläumslinde flankiert künftig die Statue des Hl. Bischofs Bonifatius in Wollbach, Rhön-Grabfeld. Sie versinnbildlicht die 40-jährige Erfolgsgeschichte des Bayerischen Dorferneuerungsprogramms, der größten und erfolgreichsten Bürgerbewegung im ländlichen Raum Bayerns.  Mehr